Hautstraffung mit HIFU (hifu lifting)

HIFU FotoWas ist HIFU?

Das HIFU (High Intensity Focused Ultrasound) Verfahren an sich wird bereits seit den 90er Jahren, unter anderem in der Onkologie zur nicht invasiven Therapie von Tumoren, eingesetzt und aufgrund seiner Präzision und Sicherheit geschätzt. Speziell an die Gewebeschichten der Haut angepasst, wurden in den vergangenen Jahren mehr und mehr Geräte für den Einsatz in der Ästhetik entwickelt.

HIFU ist eine hochwirksame nicht-invasive  Lifting-Methode für das Gesicht und den Körper bei der im Gegensatz zu anderen Lifting-Methoden nicht das Gewebe hochgezogen sondern in sich geschrumpft wird. HIFU ist auch eine schmerzfreie Alternative zur operativen Hautstraffung ohne Ausfallzeit. Das Schöne an der schmerzfreien HIFU-Behandlung ist, dass sie  die körpereigenen Regenerationskräfte nutzt, um sanft und schrittweise die Haut und die Stützwirkung des darunterliegenden Gewebes wieder aufzubauen.

HIFU

Wie funktioniert HUFU?

Der Behandlungskopf mit verschiedenen Applikatoren, die für unterschiedlichen Tiefen eingesetzt werden können, wird mit Kontaktgel auf die Haut aufgelegt, wo eine Straffung erzielt werden soll. Anschließend erzielt die Ultraschallenergie viele punktuelle Hitzeschäden im Unterhaut-Fettgewebe. Das Gewebe zieht sich zusammen und wird kleiner. Diese Schrumpfung wird auf der Hautoberfläche als Straffung sichtbar. 

Behandlungszahl und -abstände

Für eine HIFU-Lifting des kompletten Gesichts werden  1 bis 2 Sitzungen angesetzt. Bei der Behandlung von Teilbereichen, z.B. der Augenpartie sowie bei Behandlungen des Halses und einzelner Körperbereiche wie z.B. Innenseiten der Oberschenkel sind 2–3 Sitzungen empfehlenswert. Wenn mehrere Sitzungen durchgeführt werden, sollten diese in einem Abstand von ca. 3–5 Wochen terminiert werden. Erste Ergebnisse einer Sitzung können je nach Haut des Kunden bereits nach ca. 3–4 Wochen zu sehen sein. Die Sichtbarkeit des Endergebnisses kommt in ca. 4–5 Monaten. Eine Auffrischungsbehandlung kann ca. alle 12–24 Monate angesetzt werden.

Indikationen

  • Korrektur des Gesichtsovals
  • Faltenreduzierung
  • Lifting der Wangenpartie
  • Augenbrauen-Lifting
  • Lifting der Nasolabialfalten
  • Doppelkinnreduktion
  • Halsstraffung
  • Dekolletéstraffung
  • Reduktion von Tränensäcken
  • Hautglättende Post-Liposuktion-Behandlung
  • Hautstraffung am Körper wie Oberarme, Bauch etc.

Kontraindikationen

  • Metallimplantate im Behandlungsbereich
  • Herzschrittmacher
  • Blutkrankheiten
  • Silikonunterspritzung im Behandlungsbereich
  • Krebserkrankung

Comments are closed.